Über
Seit Juli 2017 gibt es in Deutschland ein erstes Medikament zur Behandlung der spinalen Muskelatrophie. Bis Dato galt diese, auch kurz „SMA“ bezeichnete Krankheit, als unheilbar.

Wie das aber meist so üblich ist, war die ganze Forschung vorrangig auf Neugeborene und kleine Kinder ausgerichtet.

Daher ist nun der Stand der Dinge, dass man zwar theoretisch davon ausgehen kann, dass die Wirkung bei Erwachsenen grundsätzlich gleich ist, aber darüber keine Forschungsergebnisse vorliegen und die Sache daher immer noch etwas auf dem Prüfstand ist.

Auch ist es natürlich prinzipiell klar, dass bei neuen Medikamenten keine Langzeiterfahrungen existieren, und diese natürlich auch irgendwo herkommen müssen. Ich habe mich daher entschieden, meine Erfahrungen mit Spinraza und evtl. auch nächsten Medikamenten

HIER ZU DOKUMENTIEREN